Willkommen auf meinem Blog.
Ein Blog zum Thema Holzbildhauerei und Ornamente aus Holz.
Ich stelle Ihnen meine Arbeit vor.

Samstag, 15. März 2014

Familienwappen MEINHOLD in Holz geschnitzt | Wappen-Heraldik aus Holz | Das Wappen von Meinhold



Wappen-Heraldik aus Holz, Wappen-Meinhold
Familienwappen MEINHOLD in Holz geschnitzt
______________________________________________

Lassen Sie also Ihr persönliches Familienwappen aus Holz schnitzen. Wir brauchen dafür nur ein gutes Foto oder eine gute Zeichnung vom Wappen. Heraldische aus Holz geschnitzte Gemeinde- oder Vereinswappen können von uns mit den richtigen Farben, Blattgold und Blattsilber versehen werden. Diese letzten zwei Techniken geben dem Familienwappen eine exklusive und charaktervolle Ausstrahlung.


Die Geschichte der Meinholds
____________________

Familienwappen Meinhold


 Wo kommt der Name her?

Der heutige Familienname „Meinhold“ ist eine Abwandlung des althochdeutschen Rufnamens „maganwalt“, welcher soviel wie Kraft, Stärke und Gewalt, Macht bedeutet. Als Familienname taucht z. B. „Meynold“ bereits ab dem Jahre 830 auf. Es gibt aber noch eine Vielzahl weiterer Dialekt-Arten dieses Namens, wie z. B. seine Koseformen „Meinl“, „Meinel“ oder „Meinelt“, die ab dem Jahre 1391 überliefert sind und die im weiteren noch eine Rolle spielen werden.


Da der Familienname Meinhold ursprünglich ein Rufname war, ist es wenig verwunderlich, dass nicht alle der ca. 3000 heute auf der ganzen Welt lebenden Träger des Namens „Meinhold“ von ein und der selben Person abstammen. Umgekehrt ist es möglich, dass z. B. ein Träger des Namens „Meinel“ mit einem Träger des Namens „Meinhold“ verwand ist.

Die hier betrachtete Familie Meinhold, welche sich durch Kirchenbücher lückenlos bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen lässt, ist ein typisches Beispiel für die Zeit und Ort unterworfene Änderung eines Familiennamens.


So hieß der früheste bekannte Vertreter unseres Geschlechts Peter Meinel. Er wurde um 1526 geboren und lebte in Tiefenloh bei Neudeck in West-Böhmen. Einer seiner Enkel, der 1583 in Hochofen bei Neudeck geborene Adam Meinel ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit identisch mit dem aus Neudeck stammendem Adam Meinolt, der im Jahre 1608 in Sosa bei Eibenstock in Sachsen heiratet. Adam's Enkel Gabriel wiederum wanderte von Sosa nach Gera in Thüringen. Er wurde fortan Meinhold genannt, wie auch alle seine männlichen Nachkommen bis heute heißen.


Familienwappen Meinhold

Welchen Beruf hatten eigentlich die ersten Meinholds?


Peter Meinel’s Sohn Erasmus Meinel, der um 1555 geboren wurde, war Heger und Krüger in Hochofen bei Neudeck in Böhmen. Er war also eine Art Forstaufseher, Krug- und Geschirrhändler. Sein Sohn Adam, der 1583 in Hochofen als Adam Meinel geboren wurde, lebte ab 1608 in Sosa als Schmied, wie viele seiner Nachkommen. So auch Adam's Enkel Gabriel Meinhold, der in Sosa 1641 geboren wurde und ab 1670 in Gera das Hufschmiedehandwerk ausübte. Gabriel's Sohn Christianus Meinhold, der 1682 in Gera geboren wurde, schaffte dann den Sprung ins Bürgertum und kam 1705 als Apotheker von Gera nach Stettin in Pommern. 

Seine Nachkommen waren seither Apotheker, Pfarrer, Professoren, Lehrer oder auch Gutsbesitzer. Es ist auffällig, wie oft einige Teile der Familie Meinhold ihre Heimat verließen um sich weit entfernt wieder anzusiedeln. Ob dies aus beruflichen oder aus religiösen Gründen geschah, oder ob beides eine Rolle spielte, lässt sich heute nicht mit Sicherheit sagen. Der Protestantische Glaube, der bereits beim Stammvater unseres Geschlechts vorlag, wird bei den konfessionellen Auseinandersetzungen der vergangenen Jahrhunderte jedoch maßgeblich gewesen sein.

Und das Wappen?

Das Wappen der Pommern-Linie der hier betrachteten Familie Meinhold ist im Jahre 1709 zum ersten Mal beurkundet von der Hand des Stettiner Apothekers Christianus Meinhold. Es zeigt gemäß dem „90. Deutschen Geschlechterbuch“ in Blau einen silberner Anker, beseitet von zwei goldenen Rosen. 

Auf dem Helm mit blau-silberner Decke drei beblätterte goldene Rosenzweige mit je einer Blüte. Dazu der Wahlspruch der Familie: „Treu und wahr!“, welcher entweder Grundlage des Wappens war oder umgekehrt, aus diesem abgeleitet wurde. Denn der Anker ist Synonym für Treue.

Familienwappen MEINHOLD in Holz geschnitzt


 Das MEINHOLD Familienwappen in Holz geschnitzt
 die verschiedenen Phasen
 __________________
___________________ 

Wappen-Heraldik aus Holz






Geschnitzte Helmdecke

  
Wappen-Heraldik aus Holz | Wappenschild




Das Wappenschild von Meinholz Holz geschnitzt



Familienwappen Meinhold in Holz geschnitzt 







  

Familienwappen MEINHOLD in Holz geschnitzt

Das Wappen der Meinholds
Das Familienwappen mit heraldischen Farben
 
_____________________
_______________
 
Lassen Sie sich Ihr persönliches Familienwappen in Holz schnitzen oder komplett anfertigen. Was wir benötigen sind Bilder Ihres Familienwappen. 
 Im Portfolio meiner Website gibt es einige Beispiele von Ausführungen und Anwendungen verschiedener heraldischen Wappen, die von uns angefertigt sind.

Fragen Sie uns unverbindlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen